Literatur rund um die Marburger Trainings


Entspannung – pur!
  • Entspannung – pur!
  • Gordon Wingert, Helga Vollmari, Bernadette Legner
  • verlag modernes lernen
  • „Nicht Stress, sondern ein Zuwenig an Entspannung macht uns krank!“ - Dr. Jim Loehr
    Dieses Buch möchte dabei helfen, das tägliche Ungleichgewicht an Stress und Entspannung abzubauen. Denn: Ruhe und Erholung sind die Voraussetzungen für eine gesunde körperliche und kognitive Entwicklung.
    Leseprobe-hier!
  • » Mehr
Marburger Konzentrationstraining für Jugendliche (MKT-J)
  • Marburger Konzentrationstraining für Jugendliche (MKT-J)
  • Dieter Krowatschek, Gita Krowatschek, Gordon Wingert & Caroline Schmidt
  • verlag modernes lernen
  • Lehrkräfte und Eltern berichten immer wieder über Jugendliche, die sich nicht konzentrieren können und wollen. Sie registrieren alle Ablenkungen in ihrer Umgebung und fokussieren ihre Aufmerksamkeit nicht auf die ihnen gestellten Aufgaben. Sie sind oft zusätzlich so unruhig, dass sie soziale Regeln nicht einhalten...
  • » Mehr
Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Schulkinder
  • Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Schulkinder
  • Dieter Krowatschek, Gita Krowatschek & Caroline Reid
  • verlag modernes lernen
  • Das Training eignet sich besonders gut für Kinder, die einen impulsiven Arbeitsstil zeigen, der zu vielen unnötigen und Flüchtigkeitsfehlern führt. Als weitere Zielgruppe kommen aber auch die langsamen, trödelnden, verträumten, sich immer wieder ablenkenden Kinder in Betracht.
    Die Mappe eignet sich hervorragend für das Training und die Behandlung von ADS- und ADHS-Kindern...
  • » Mehr
Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten und Vorklasse
  • Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten und Vorklasse
  • Dieter Krowatschek, Sybille Albrecht & Gita Krowatschek
  • verlag modernes lernen
  • Das Training ist für solche Kindern gedacht, bei denen sich Aufmerksamkeitsstörungen und Verhaltensschwierigkeiten schon frühzeitig abzeichnen. Kinder, bei denen ADS oder ADHS vermutet wird, profitieren von den Trainingsmaterialien in besonderem Maße.
    Die Durchführungsdauer des Trainings...
  • » Mehr
Das Marburger Verhaltenstraining (MVT)
  • Das Marburger Verhaltenstraining (MVT)
  • Dieter Krowatschek & Gordon Wingert
  • verlag modernes lernen
  • ADS/ADHS – Materialien für Diagnostik und Gruppentraining in Schule und Therapie
    ADS-Kinder und Jugendliche mit und ohne Hyperaktivität/Impulsivität geraten immer mehr in das Blickfeld von Schule und Therapie. Sie haben Schwierigkeiten, Konzentration zu entwickeln und aufrecht zu erhalten. Auch in ihrem Verhalten...
  • » Mehr
Schwierige Schüler im Unterricht
  • Schwierige Schüler im Unterricht - Was wirklich hilft
  • Dieter Krowatschek & Gordon Wingert
  • verlag modernes lernen
  • Als schwierig werden heute in der Schule Kinder und Jugendliche empfunden, die vor allem durch ihre motorische Unruhe, eine zu geringe Aufmerksamkeitsspanne, die Impulsivität ihrer Handlungsweisen und unangepasstes Verhalten auffallen. Sie erweisen sich als schwer steuerbar in Leistungssituationen und zeigen auffälliges Sozialverhalten...
  • » Mehr
Gruppenspiele – pur!
  • Gruppenspiele – pur!
  • Gordon Wingert & Janine Wingert
  • verlag modernes lernen
  • „Gruppenspiele – pur!“ hat sich zum Ziel gesetzt, jeden Trainer, jeden Therapeuten und jede Lehrkraft in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Egal ob man ein Konzentrations-, Fußballtraining, eine Ergotherapiesitzung oder den Unterricht zu bestreiten hat. Es beinhaltet eine Auswahl von mehr als 150 dynamischen, kreativen, lustigen und teilweise kniffeligen Spielen...
  • » Mehr
Soziales Lernen - pur!
  • Soziales Lernen - pur!
  • Gordon Wingert & Dieter Krowatschek
  • verlag modernes lernen
  • Lehrkräfte, TherapeutInnen, Gruppenleiter beklagen heute immer mehr, dass Kindern und Jugendlichen grundsätzliche soziale Fähigkeiten fehlen. Sie haben häufig Probleme im Umgang mit anderen, bewältigen oft schwierige Situationen nur ungenügend und sind nicht in der Lage, eigenes Verhalten zu reflektieren.
    Sie benötigen Modelle um...
  • » Mehr
Wenn Schüler rot sehen
  • Wenn Schüler rot sehen - Reaktion, Prävention, Interaktion
  • Gordon Wingert & Dieter Krowatschek
  • AOL
  • Mobbing - gewaltbereite Kinder und Jugendliche - Amoklauf
    Das sind Themen, die man im Zusammenhang mit Schule immer öfter hört. Lehrer wissen oft nicht, wie sie mit damit umgehen können. Dieses Buch enthält...
  • » Mehr
Alles über ADS
  • Alles über ADS
  • Dieter Krowatschek
  • PATMOS
  • So fördern Sie Ihr Kind. Ein Ratgeber für Eltern und Lehrer.
    Sie sind ständig in Bewegung, reden dauernd dazwischen und keiner noch so kleinen Ablenkung können sie widerstehen - aufmerksamkeitsgestörte Kinder. Gerade durch ihr unberechenbares Verhalten stellen sie für Eltern und Lehrer eine besondere Herausforderung dar...
  • » Mehr
Mit der Fly durch das Jahr
  • Mit der Fly durch das Jahr - Immerwährender Kalender
  • Dieter Krowatschek & Caroline Schmidt
  • verlag modernes lernen
  • Der preiswerte immerwährende Kalender spricht ganz gezielt Kinder und Erwachsene mit einem Herz für Tiere an. Er kommt ihrer Liebe zu Hunden entgegen.
    Zwölf Abenteuer der Border-Collie Hündin Fly und ihrer Jungen...
  • » Mehr
Die Fly reist um die Welt
  • Die Fly reist um die Welt
  • Dieter Krowatschek & Caroline Reid
  • verlag modernes lernen
  • Es sind neue Geschichten der Border-Colly-Hündin Fly. Sie besucht ganz unterschiedliche Plätze in nahen und fernen Ländern. Dort erlebt sie natürlich viele Abenteuer. So fährt die Fly nach England und trifft Jack den Riesenhund oder fliegt nach Südamerika und stößt auf eine verborgene Stadt, auf schwimmende Inseln, eine Silbermine...
  • » Mehr
177x Spaß im Unterricht
  • 177x Spaß im Unterricht
  • Dieter Krowatschek
  • verlag modernes lernen
  • Eine Auswahl lustiger, spannender pfiffiger und kreativer Spiele für Schulklassen und Gruppen - mit und ohne Vorbereitung
    Für die 177 Unternichtstage ei­nes Schuljahres sind hier Ideen zusammengetragen worden, die dabei helfen sollen, dass Unterricht und Schule wieder (oder noch mehr) Spaß machen. Unter­schiedliche Lernziele werden durch die Auswahl spielerisch un­terstützt...
  • » Mehr
Disziplin im Klassenzimmer
  • Disziplin im Klassenzimmer
  • Dieter Krowatschek, Gita Krowatschek & Gordon Wingert
  • AOL
  • Bewährtes und Neues. Ein Erziehungsprogramm aus der Praxis.
    Ohne ein gewisses Maß an Disziplin können Sie nicht vernünftig unterrichten.
    Ein Buch für mehr Konsequenz in der Erziehung: präventiv, unterstützend und korrektiv. Praktisch, realistisch und gut zu lesen! Und lebensnotwendig zum Überleben in schwierigen Klassen.
    Für LehrerInnen; Einsetzbar in Grundschule und Sekundarstufe I
IQ - Training
  • IQ - Training. Denken mit beiden Hirnhälften
  • Dieter Krowatschek & Gita Krowatschek
  • AOL
  • Endlich sind sie zusammengestellt, geordnet und mit methodischen Hinweisen versehen, die ungewöhnlichsten Rätsel und faszinierendsten Denkaufgaben, die immer wieder mündlich weitererzählt werden: für den Unterricht, für die Gruppenstunde und alle fröhlichen Runden. Ihre Lösung erfordert unterschiedlichste Denkstrategien, die bildlich gesprochen auf der linken oder rechten Hirnhälfte angesiedelt sind. Flexibles Denken wird so auf eine ganz attraktive Weise trainiert.
    Tatsächlich für alle Altersgruppen geeignet!
ADS-Trainingsbuch I
  • Das ADS-Trainingsbuch - Band I
  • Dieter Krowatschek & Gita Krowatschek
  • AOL
  • Methoden, Strategien und Materialien für den Einsatz in der Schule
    ADS heißt Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom. Unkonzentriertheit und Verhaltensauffälligkeiten vieler ADS-Kinder stellen eine besondere Belastung für die Lehrkräfte dar. Viele bemühen sich und stellen doch fest, dass ihre Reaktionsmuster und Methoden die Beziehung zum ADS-Kind ständig verschlechtern. Mit diesen Arbeitsvorlagen-Buch erhalten Lehrer/innen gezielte Trainingsmaterialien für den Einsatz im Unterricht und Schulung in Methoden, wie man mit diesen Kindern besser und effektiver umgehen kann. Für Klassen 1-6.
    Für LehrerInnen; Einsetzbar in Sonderschule, Grundschule und Sekundarstufe I
ADS-Trainingsbuch II
  • Soziales Lernen mit ADS-Kindern - Das ADS-Trainingsbuch - Band II
  • Dieter Krowatschek & Gita Krowatschek
  • AOL
  • ADS-Kinder mit hyperaktivem/impulsivem Verhalten zeigen Entwicklungsrückstände in Bezug auf ihre soziale Reife. Geht es ihnen nicht gut, sind die meisten aggressiv. Sie brauchen Handlungsmuster für den Umgang mit Ärger, Wut und dissozialem Verhalten. Mit Hilfe der Übungen in diesem Buch lernen sie Probleme benennen, über Gefühle zu sprechen, kreative Vorschläge zu erarbeiten und unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten für Konfliktsituationen auszuprobieren. Ein Buch für die ganze Klasse.
    Für LehrerInnen; Einsetzbar in Sonderschule, Grundschule und Sekundarstufe I
Wut im Bauch
  • Wut im Bauch
  • Dieter Krowatschek
  • PATMOS
  • Wenn Kinder rotsehen - Aggressionen bei Kindern
    • Konkurrenzlos: der erste Elternratgeber zum Umgang mit aggressiven Kindern
    • Gut praktizierbare, hochwirksame Methode zur Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten...
  • » Mehr
Literatur

Verlage


 

×

Telefonsprechstunde des Vereins zur Förderung überaktiver Kinder e.V.

 

Sprechstunde
Sie erreichen uns per Telefon:
Sie erreichen uns per eMail:
×

Allgemeine Teilnahmebedingungen

 

Stand: 01. August 2017
×

Impressum zu dieser Internetseite

 

Foto von G.Wingert: © by PSL, Marburg
×

Datenschutzerklärung

 

×

Marburger Konzentrationstraining für Jugendliche (MKT-J)

 

Marburger Konzentrationstraining für Jugendliche (MKT-J)
  • Marburger Konzentrationstraining für Jugendliche (MKT-J)
  • Dieter Krowatschek, Gita Krowatschek, Gordon Wingert & Caroline Schmidt
  • verlag modernes lernen
  • Lehrkräfte und Eltern berichten immer wieder über Jugendliche, die sich nicht konzentrieren können und wollen. Sie registrieren alle Ablenkungen in ihrer Umgebung und fokussieren ihre Aufmerksamkeit nicht auf die ihnen gestellten Aufgaben. Sie sind oft zusätzlich so unruhig, dass sie soziale Regeln nicht einhalten, zeigen aggressives Verhalten, sind leicht frustriert und erbringen kaum erforderliche Leistungen. Es erscheint nahezu unmöglich, sie zu motivieren, weil sie offensichtlich zu nichts Lust haben. Ihre “Null-Bock-Haltung” macht sie fast unerreichbar.
    Konzentrationsstörungen treten in der Regel beim Erbringen von Schulleistungen auf. Die Jugendlichen selbst klagen in Regel gar nicht über Aufmerksamkeitsprobleme. Vielmehr sind es Eltern und Lehrkräfte, die solche Defizite bei Hausaufgaben, im Unterricht und im Alltag beobachten.
    Mögliche Ursachen für Konzentrationsstörungen können beim Jugendlichen selbst vor allem kognitive Faktoren sein - das heißt, Jugendliche, die im Unterricht überfordert und vielleicht nicht so begabt sind, zeigen häufig Konzentrationsstörungen, um vielleicht auch den an sie gestellten Anforderungen zu entgehen. Aber auch die Lebensweise, ihre Perspektivlosigkeit und der Einfluss Gleichaltriger bei häufig geringer sozialer Kompetenz spielen hier eine große Rolle. Ungünstige Unterrichts- und ungeschickte Umgangsformen, langweilige Unterrichtsstunden verstärken das Desinteresse vieler Jugendlicher. Dabei zeigen sich sowohl in der Schule als auch zuhause zwei Erscheinungsbilder: flüchtig arbeitende und trödelnde Schüler.
    Das Marburger Konzentrationstraining für Jugendliche eignet sich für beide Gruppen. Dabei wird von vornherein Wert darauf gelegt, dass es sich um ein Training (in Anlehnung an den Sport) und nicht um eine “Therapie” handelt. Das Training ist eine Kurzintervention und dauert nur wenige Stunden. Jugendliche sollen erst gar nicht das Gefühl haben, in irgendeiner Form “krank” zu sein und von daher eine - wie auch immer geartete - "Therapie" zu benötigen.
    Grundgedanke des Konzentrationstrainings ist es, den Arbeitsstil von Jugendlichen zu verändern. Durch die Vermittlung von Denkstrategien lernen sie, ihre Aufmerksamkeit besser zu steuern und zu strukturieren. Führt man das Trainingsprogramm als Kurs durch, empfiehlt es sich, sechs bis acht Trainingsstunden vorzusehen, wobei jeweils eine Trainingsstunde pro Woche stattfinden sollte. Je nach Anzahl der teilnehmenden Jugendlichen (3-5) dauert sie zwischen 60 und 75 Minuten.
    Die Arbeitsblätter gestaltete die Grafikerin Caroline Schmidt speziell für Jugendliche. Sie orientieren sich am Geschmack von Jugendlichen und enthalten Motive aus ihrem Alltag und ihrer Subkultur. Der Ablauf der Trainingsstunden erfolgt stets nach dem gleichen Muster:
    Zu Beginn einer jeden Trainingsstunde steht eine Entspannungsübung, wobei spezielle Texte für Jugendliche mit Instruktionen aus der Grundstufe des autogenen Trainings empfohlen werden. Entspannungsübungen geben ihnen die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen und erhöhen die Aufnahmebereitschaft für die nachfolgenden Arbeitsphasen.
    Jede Trainingsstunde hat in der Regel zwei bis vier Arbeitsphasen. Die Trainingsmaterialien orientieren sich am Geschmack von Jugendlichen und sollen bei ihnen Motivation auslösen. Dabei stellt die Arbeitsbereitschaft von Jugendlichen das größte Problem bei der Gestaltung eines solchen Trainings dar. Auch hier enthält die Trainingsmappe gezielte Vorschläge und methodische Hinweise aus der Praxis, die eine Durchführung erleichtern.
    Der Trainingsvorschlag orientiert sich an der Methode der verbalen Selbstinstruktion. Sie ist wissenschaftlich vielfach überprüft und eignet sich auch für Jugendliche mit Aufmerksamkeitsproblemen. Die Selbstinstruktionen während einer Aufgabenlösung beinhalten zusätzliche Anweisungen zur Aufgabenanalyse, Materialanalyse, Zielanalyse, Aufforderung zum Zeitlassen, Formulierung von Teilzielen, Konfliktanalyse, Bewältigung von Frustration und Misserfolg, Bewertung von Ergebnissen und Selbstbekräftigung in einem Rahmen, wie Jugendliche es zulassen. Das Training arbeitet mit einem speziellen Belohnungssystem, das selbst Jugendliche motiviert und ihre Mitarbeit zulässt.
    Wir haben das Marburger Konzentrationstraining für Jugendliche mit unterschiedlichen Trainern in Gruppentrainings durchgeführt. Dabei wurde untersucht, welche Effekte das Training hat. Es sich vor allem gezeigt, dass sich bei der Mehrzahl der Jugendlichen instabiles Leistungsverhalten in der Schule verbesserte. Ihr Selbstkonzept veränderte sich: Sie trauten sich mehr zu. Ihre Arbeitsphasen verlängerten sich, sie konnten besser mitarbeiten, ohne stören zu müssen. Aufgabenstellungen bearbeiteten sie genauer und selbständiger.
×

Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Schulkinder

 

Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Schulkinder
  • Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Schulkinder
  • Dieter Krowatschek, Gita Krowatschek & Caroline Reid
  • verlag modernes lernen
  • Das Training eignet sich besonders gut für Kinder, die einen impulsiven Arbeitsstil zeigen, der zu vielen unnötigen und Flüchtigkeitsfehlern führt. Als weitere Zielgruppe kommen aber auch die langsamen, trödelnden, verträumten, sich immer wieder ablenkenden Kinder in Betracht.
    Die Mappe eignet sich hervorragend für das Training und die Behandlung von ADS- und ADHS-Kindern. Sie ist so angelegt und zusammengestellt, dass die Materialien im Rahmen des täglichen Unterrichts, aber auch in besonderen Förderstunden eingesetzt werden können.
    Es gibt jeweils ein spezielles Trainingsprogramm für jüngere und für ältere Kinder. Das Training kann ohne Schwierigkeiten mit nur einem Kind ebenso wie in Gruppen mit bis zu acht Kindern erfolgen. Für den Einsatz in Förderkursen oder bei therapeutischen Interventionen durch Psychologen, Ergo- und Lerntherapeutinnen etc. werden fünf begleitende Elternabende vorgeschlagen. In der Mappe finden sich ausgearbeitete Themenschwerpunkte mit Vorlagen für Folien.
×

Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten und Vorklasse

 

Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten und Vorklasse
  • Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten und Vorklasse
  • Dieter Krowatschek, Sybille Albrecht & Gita Krowatschek
  • verlag modernes lernen
  • Das Training ist für solche Kindern gedacht, bei denen sich Aufmerksamkeitsstörungen und Verhaltensschwierigkeiten schon frühzeitig abzeichnen. Kinder, bei denen ADS oder ADHS vermutet wird, profitieren von den Trainingsmaterialien in besonderem Maße.
    Die Durchführungsdauer des Trainings beläuft sich auf etwa acht Stunden oder eine tägliche Übungsphase von 30 Minuten über sechs Wochen. Die Mappe enthält konkrete nonverbale Anweisungen für die Kinder und genaue Instruktionen für die TrainerInnen. Es kann problemlos von Kindergärtnerinnen, Ergo­ und Lerntherapeutinnen, Heilpädagoginnen und Lehrkräften durchgeführt werden. Zusätzlich finden sich in der Mappe zahlreiche motivierende Spielvorschläge zur Förderung der Konzentration, des sprachlichen Ausdrucks, aber auch der Gruppenfähigkeit.
    Durch die Materialien erfolgt eine Förderung der Wahrnehmungsgenauigkeit, ein Training der Merkfähigkeit und der Feinmotorik. Sie sind eine hervorragende Vorbereitung auf die Schule, können aber auch Defizite und Entwicklungsrückstände ausgleichen helfen. Für die thera­peutische Arbeit werden zusätzlich fünf begleitende Elternabende mit Materialvorschlägen beschrieben. Die Materialien wurden in der Praxis entwickelt und in mehreren Kindergärten und Vorklassen erprobt.
×

Das Marburger Verhaltenstraining (MVT)

 

Das Marburger Verhaltenstraining (MVT)
  • Das Marburger Verhaltenstraining (MVT)
  • Dieter Krowatschek & Gordon Wingert
  • verlag modernes lernen
  • ADS/ADHS – Materialien für Diagnostik und Gruppentraining in Schule und Therapie
    ADS-Kinder und Jugendliche mit und ohne Hyperaktivität/Impulsivität geraten immer mehr in das Blickfeld von Schule und Therapie. Sie haben Schwierigkeiten, Konzentration zu entwickeln und aufrecht zu erhalten. Auch in ihrem Verhalten bereiten einige von ihnen Probleme, weil sie motorisch sehr unruhig sind, nicht abwarten können und immer wieder dazwischenreden müssen.
    Das Buch skizziert in einem ersten Teil das Erscheinungsbild der ADS-Kinder, gibt detaillierte Hinweise zur Diagnose und ihrer Problematik. Einzelne Verfahren werden ausführlich vorgestellt und ein für die Praxis geeignetes Beobachtungssystem und Fragebögen als Kopiervorlagen vorgegeben, so dass eine Diagnostik, die auf Verhaltensbeobachtung, Anamnese und Testdaten basiert, durchgeführt werden kann. In einem zweiten Teil werden Materialien und Methoden erläutern, die den Umgang mit ADS-Kindern und Jugendlichen in der Schule und in der Therapie erleichtern und ein systematisches Training ermöglichen. Dabei erfolgen u.a. auch viele Anregungen zu Training von Jugendlichen.
×

Schwierige Schüler im Unterricht - Was wirklich hilft

 

Schwierige Schüler im Unterricht
  • Schwierige Schüler im Unterricht - Was wirklich hilft
  • Dieter Krowatschek & Gordon Wingert
  • verlag modernes lernen
  • Als schwierig werden heute in der Schule Kinder und Jugendliche empfunden, die vor allem durch ihre motorische Unruhe, eine zu geringe Aufmerksamkeitsspanne, die Impulsivität ihrer Handlungsweisen und unangepasstes Verhalten auffallen. Sie erweisen sich als schwer steuerbar in Leistungssituationen und zeigen auffälliges Sozialverhalten, wenn Zurückhaltung, Rücksichtnahme, Aufmerksamkeit und Ausdauer erforderlich sind. Vor allem die Verhaltensprobleme stellen für Lehrkräfte, ErzieherInnen und TherapeutInnen eine Belastung dar.
    Die Schulpsychologen Dieter Krowatschek und Gordon Wingert versuchen Erklärungsmodelle für Auffälligkeiten und Unterrichtsstörungen bis hin zu dissozialem Verhalten zu finden. Dabei werden Probleme nicht als krankhaft sondern als Defizite interpretiert. Sie ermöglichen Lehrkräften im Unterricht ein Training der Betroffenen. Die Lebensumstände der heutigen Schüler haben sich ungünstig entwickelt und führen häufig zu unangemessenen emotionalen Reaktionen. Dazu gehören die hohe Ablenkbarkeit - auch bei Freizeittätigkeiten - die Unfähigkeit, sich selber zu beschäftigen, allzu häufiger Wechsel zwischen verschiedenen Aktivitäten, geringes Durchhaltevermögen und negative Selbstwertgefühle. Zunehmende emotionale Labilität vergrößert die Verhaltensprobleme. Insgesamt hat die Zahl schwieriger Schüler zugenommen, ihre Probleme treten in der Schule häufiger und ausgeprägter auf.
    Effektive Steuerung des Verhaltens in der Schule ist der Schlüssel für erfolgreiches Lernen und Lehren. Von daher enthält der vorliegende Band eine Vielzahl von Strategien, Techniken und Vorschläge, um Verhalten von Kindern und Jugendlichen erfolgreich zu steuern. Der Praktiker erfährt Unterstützung in seiner täglichen Arbeit im Umgang mit Kindern vom Schuleintritt bis ins Jugendalter hinein. Immer gültige Rezepte gibt es nicht. Es existieren aber Erfahrungen aus langjähriger Unterrichtspraxis und dreißigjähriger therapeutischer Erfahrung mit verhaltensauffälligen Schülern. Es sind Beobachtungen, Analysen, Ideen, Tipps, praktische Anweisungen, Experimente und Übungen, aus denen der Leser für seine Situation eine Auswahl treffen kann. Ein solches Vorgehen muss zum Unterrichtsalltag passen, in der Praxis einsetzbar sein, eigenes Handeln als authentisch wahrnehmbar machen und auf die Bedürfnislage der betroffenen Schülerinnen und Schüler abgestimmt sein.
    Es werden für die jeweiligen Alterstufen typische Verhaltensweisen beschrieben, um Lehrkräften die Sicherheit zu geben, ob Verhalten, das sie beobachten, altersgerecht ist oder aus der Norm fällt. Dabei werden vor allem Unterrichtsstörungen, die Lernen in der Klasse erschweren, berücksichtigt.
    Es folgen Methoden im Umgang mit eher einfachen Unterrichtsstörungen bis hin zu extremen Verhaltensweisen – wie etwa Mobbing, Rassismus etc. – Wutanfälle, Stehlen, Lügen und andere besondere Verhaltensauffälligkeiten werden ebenfalls berücksichtigt. Informationen zu speziellen Problemen, wie beispielweise selektiver Autismus, Tourettesyndrom werden gegeben.
    Dabei werden immer wieder Fallbeispiele, typische Situationen und mögliche Lösungsansätze dargestellt und diskutiert. Das Buch enthält eine Vielzahl von Experimenten und Übungen, um angemessenes Verhalten einzuüben und zu reflektieren. Dabei steht Soziales Lernen im Vordergrund, sodass Schüler ihre eigenen Erfahrungen machen, Verhalten aufbauen und reflektieren können.
    Die Autoren verfolgen die Zielsetzung, Lehrkräften Mut zu machen, eigene Ressourcen zu nutzen und sich mit Neuem auseinanderzusetzen. Sie geben konkrete Vorschläge, wie sie schwierige Situation zu bewältigen sind. Lehrkräfte können so Handlungsanweisungen für sich entwickeln, um im Schulalltag zu bestehen und mit Freude zu unterrichten.
    Der Ordner enthält eine CD als Beigabe, auf der alle Übungsblätter als Kopiervorlagen zu finden sind sowie alle Materialien für Kärtchenübungen und Interaktionsexperimente.
×

Soziales Lernen - pur!

 

Soziales Lernen - pur!
  • Soziales Lernen - pur!
  • Gordon Wingert & Dieter Krowatschek
  • verlag modernes lernen
  • Lehrkräfte, TherapeutInnen, Gruppenleiter beklagen heute immer mehr, dass Kindern und Jugendlichen grundsätzliche soziale Fähigkeiten fehlen. Sie haben häufig Probleme im Umgang mit anderen, bewältigen oft schwierige Situationen nur ungenügend und sind nicht in der Lage, eigenes Verhalten zu reflektieren.
    Sie benötigen Modelle um
    • Konflikte gewaltfrei lösen zu können,
    • Team-Spieler zu sein,
    • mit anderen zusammenzuarbeiten und ihnen Unterstützung zukommen zu lassen,
    • Mitmenschen zu akzeptieren,
    • sich gegen Gruppendruck durchzusetzen,
    • Empathie zu entwickeln.
    Ein gezieltes Training um umfasst
    • das Erkennen eigener Bedürfnisse,
    • das Suchen und Annehmen von Hilfe,
    • das Entdecken und die Umsetzung eigener Ziele,
    • aber auch das Ertragen von Frustrationen, ohne zu verzweifeln oder aggressiv zu werden.
    Alle diese Fähigkeiten bedeuten: Soziales Lernen – pur!
    Es trägt dazu bei, dass aus Kindern und Jugendlichen kompetente, zukunftsfähige Menschen werden. Neben dem Elternhaus sind Schule, Training und Therapie geeignete Orte, solche Fertigkeiten zu erlernen, zu erproben und zu reflektieren. Das muss nicht langweilig und dröge sein. Ganz im Gegenteil: Die moderne Hirnforschung bestätigt, was der Praktiker schon lange weiß: Ein Mensch lernt problemlos und sein Gehirn verarbeitet am besten, wenn es Spaß hat!
    Soziales Lernen – pur bezweckt dies. Es gibt allen pädagogisch mit Kindern und Jugendlichen arbeitenden Fachkräften das geeignete Handwerkszeug an die Hand, um Soziales Lernen mit Freude zu ermöglichen.
    Dabei sind die Materialien nicht auf eine bestimmte Altersstufe oder einen bestimmten Schultyp festgelegt. Sie sind einfach umsetzbar und in Gruppen von Kindern und Jugendlichen immer wieder erprobt. Jede der Übungen hat den Praxistest bestanden! Alle Übungen, Experimente und Spiele setzen an den Stärken der jungen Menschen an und entwickeln Selbstbewusstsein, Teamgeist und Mitgefühl.
    Die Anregungen sind einfach durchzuführen und mit den entsprechenden pädagogischen Hinweisen versehen. Dabei handelt es sich um eine Auswahl, die zum Repertoire eines jeden gehört, der mit Kindern und Jugendlichen arbeitet. Soziales lernen – pur enthält – neben attraktiven Regelspielen – die wichtigsten und beliebtesten Übungen zum Feedback, zum Umgang mit Aggressionen, zur Selbstreflektion, zur Eigen- und Fremdwahrnehmung und zur Entwicklung von empathischem Verhalten.
×

Wenn Schüler rot sehen - Reaktion, Prävention, Interaktion

 

Wenn Schüler rot sehen
  • Wenn Schüler rot sehen - Reaktion, Prävention, Interaktion
  • Gordon Wingert & Dieter Krowatschek
  • AOL
  • Mobbing - gewaltbereite Kinder und Jugendliche - Amoklauf
    Das sind Themen, die man im Zusammenhang mit Schule immer öfter hört. Lehrer wissen oft nicht, wie sie mit damit umgehen können. Dieses Buch enthält:
    • Wichtige Hintergrundinformationen zum Thema aggressives Verhalten und damit verbundene ungesteuerte Wutausbrüche (auch bei Mädchen),
    • Handlungsabläufe für Krisensituationen,
    • Übungen für die Schulklasse (Übungen zur Prävention von Gewaltausbrüchen, einfache Entspannungsübungen, Experimente zum Spannungsabbau, Experimente zum Bereich „Aggressionen erfahren, austragen, vermindern, Auseinandersetzung mit dem Gefühl Wut …),
    • Übungen für den Lehrer (Trainieren angemessener Reaktionen, um ungezieltes aggressives Verhalten in der Schulklasse zu bearbeiten.
    Alle Vorschläge können problemlos im Unterricht eingesetzt, durchgeführt und ausgewertet werden.
×

Alles über ADS

 

Alles über ADS
  • Alles über ADS
  • Dieter Krowatschek
  • PATMOS
  • So fördern Sie Ihr Kind. Ein Ratgeber für Eltern und Lehrer.
    Sie sind ständig in Bewegung, reden dauernd dazwischen und keiner noch so kleinen Ablenkung können sie widerstehen - aufmerksamkeitsgestörte Kinder. Gerade durch ihr unberechenbares Verhalten stellen sie für Eltern und Lehrer eine besondere Herausforderung dar. Der Schulpsychologe Dieter Krowatschek, der seit vielen Jahren Eltern- und Lehrertrainings durchführt, hat in seiner Praxis besondere Strategien und Methoden zur Behandlung von ADS, einem in den letzten Jahren zunehmend verzeichneten Phänomenen entwickelt. In diesem Buch präsentiert er neben einem umfassenden Überblick über das Erscheinungsbild von ADS, Ursachen, Diagnosen und gängigen Behandlungsansätzen vor allem seine eigenen neuen Verfahren, die bewusst auf Medikamente verzichten.
×

Erziehungspläne - kein Problem

 

Erziehungspläne - kein Problem
  • Erziehungspläne - kein Problem
  • Holger Domsch & Dieter Krowatschek
  • Mildenberger
  • „Erziehungspläne - kein Problem“ erklärt Schritt für Schritt wie ein Erziehungsplan aussehen kann, wie Eltern einbezogen und Vereinbarungen aufgestellt werden können.
    Ein besonderer Schwerpunkt des Buches liegt auf der Festlegung der Fördermaßnahmen. Alle Materialien werden ausführlich dargestellt und wenn notwendig auf der CD als Kopiervorlage zur Verfügung gestellt.
    „Erziehungspläne - kein Problem“ entstand aus der Praxis und ist für den Einsatz in der Praxis gedacht. Er soll in erster Linie
    • Lehrkräfte im Umgang mit schwierigen Schülerinnen und Schülern unterstützen,
    • sie ermutigen,
    • ihren Schulalltag erleichtern und
    • durch entsprechende Vereinbarungen gezielte Hilfen ermöglichen.
×

Mit der Fly durch das Jahr - Immerwährender Kalender

 

Mit der Fly durch das Jahr
  • Mit der Fly durch das Jahr - Immerwährender Kalender
  • Dieter Krowatschek & Caroline Schmidt
  • verlag modernes lernen
  • Der preiswerte immerwährende Kalender spricht ganz gezielt Kinder und Erwachsene mit einem Herz für Tiere an. Er kommt ihrer Liebe zu Hunden entgegen.
    Zwölf Abenteuer der Border-Collie Hündin Fly und ihrer Jungen stehen im Mittelpunkt der Kalendergeschichten des Kinderpsychologen Dieter Krowatschek. So macht die Fly eine Floßfahrt, versteckt für ihre Jungen Ostereier, feiert Fasching, unternimmt eine Nachtwande-rung, erzählt Witze, fliegt nach London oder fürchtet sich bei Halloween usw.
    Jeden Monat erlebt die Fly etwas Aufregendes. Kinder können es selbst nachlesen. Man kann die Geschichten aber auch vorlesen. Die meisten von ihnen sind sehr lustig und jede endet mit einer Frage. Die Fly hat nämlich im Monat September elf Junge bekommen und ihre Jungen verstecken sich immer wieder in den Bildern der einzelnen Monate. Manchmal findet der Leser sie leicht, oft aber ist es gar nicht so einfach.
    Für alle Kinder und Erwachsene, die Geschichten über Hunde und die Border-Collie Hündin Fly mögen, gibt es zusätzlich ein Buch mit noch mehr Geschichten und Abenteuern von der Fly und als besondere Attraktion die Hündin Fly superecht als Stofftier zum Kuscheln und Knuddeln.
    Der immerwährende Kalender ist wegen seiner ansprechenden, lustigen und einfühlsamen Bilder von Carolinde Schmidt nicht nur eine Bereicherung eines jeden Kinderzimmers. Viel-mehr macht er sich auch in allen Praxisräumen sehr gut.
    Er ist ein hübsches kleines Geschenk für viele Gelegenheit, ein wunderschönes Mitbringsel und eine attraktive Belohnung. Man gewinnt mit ihm jedes Kinderherz für sich, aber auch bei Erwachsenen löst er Vergnügen, Schmunzeln und viel Verständnis aus.
×

Geschichten von der Fly

 

Geschichten von der Fly
  • Geschichten von der Fly
  • Dieter Krowatschek & Uta Theiling
  • verlag modernes lernen
  • Viele möchten gern Entspannung in ihre Arbeit mit Kindern integrieren, trauen sich aber anfangs noch nicht, eigene Übungen zu entwerfen. Anderen fehlt die Zeit. Für alle, die Entspannungsgeschichten zum Vorlesen suchen, eignen sich die Geschichten von der Fly uneingeschränkt.
    Es sind Erlebnisse und Abenteuer einer Hündin, die Fly heißt. Beim Vorlesen dieser Geschichten entspannen sich die Unruhigen, die Impulsiven, die Ängstlichen und die Unauffälligen in der Altersgruppe von fünf bis zwölf Jahren mit Begeisterung und völlig problemlos. Die beigefügte CD enthält geeignete Musik mit 60 Taktschlägen – dies entspricht einem verlangsamten Herzrhythmus – und dient als Hintergrund für das Vorlesen. Schon allein das Hören der Musik fördert den Ruhezustand. Die Entspannungsgeschichten orientieren sich an der Grundstufe des Autogenen Trainings. Sie beruhigen, verbessern das Vorstellungsvermögen, aktivieren Kreativität und Phantasie und versetzen die Kinder in einen Zustand der Entspannung.
    Detaillierte Durchführungshinweise werden gegeben, der therapeutische Hintergrund mancher Geschichten genau erläutert – wie z.B. der Umgang mit Angst, mit Enttäuschungen, mit Verlust, mit Trauer etc. Die meisten Geschichten aber sind außerordentlich lustig. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit bei Kindern von fünf bis zwölf Jahren. Sie hören die Geschichten von der Fly mit Begeisterung, nehmen an ihren Abenteuern Anteil, setzen sich mit den Geschichten gern auseinander und gewinnen Mut und Zuversicht für ihren Alltag. Auch die lustigen Illustrationen von Caroline Schmidt regen zu Gesprächen an. Die Entspannungsgeschichten können problemlos in unterschiedlichste Situationen eingebunden werden.
    Dieter Krowatschek ist Schulpsychologe und hat selbst jahrelang unterrichtet. Therapeutisch betreut er vor allem sehr unruhige, schwierige und unkonzentrierte Kinder. Alle seine Trainingsprogramme versuchen gerade ihnen zu helfen, besser in ihrem Alltag, in der Schule, zu Hause und in der Freizeit zurecht zu kommen. Entspannung ist seit fünfundzwanzig Jahren fester Bestandteil seiner Arbeit.
×

Mit dem Zauberteppich unterwegs...

 

Mit dem Zauberteppich unterwegs
  • Mit dem Zauberteppich unterwegs...
  • Dieter Krowatschek & Uta Hengst
  • verlag modernes lernen
  • Entspannung für Schule, Gruppe und Therapie für Kinder und Jugendliche
    „Mit dem Zauberteppich unterwegs“ ist ein Buch für die Praxis. Es enthält das Notwendigste an Theorie, führt aber ausführlich in die Durchführung von Entspannungsübungen bei Kindern und Jugendlichen ein.
    Dabei wird der Situation in der Schulklasse, in der Gruppe, aber auch in der Einzeltherapie Rechnung getragen. Alle vorgeschlagenen Übungen wurden in der Schulklasse und im Training mit besonders unruhigen Kindern erprobt, haben sich dort bewährt, machen Kinder Spaß, helfen ihnen sich zu konzentrieren, Ruhe zu finden und kreativ zu sein. Auch für Jugendliche werden viele Verfahren vorgestellt, die selbst in der Pubertät problemlos einsetzbar sind.
    Das Buch enthält praktische Hinweise, Übungen zum Spannungsabbau, Entspannungsgeschichten für jede Altersstufe und Hinweise zur Auswertung und Weiterarbeit, Beruhigung, Stressabbau, Förderung der Konzentration und Kreativität Verbesserung des Selbstwertgefühls gehören zur Zielsetzung des Programms.
    Alle Übungen werden ausführlich erläutert und sind mit entsprechenden Durchführungshinweisen versehen, so dass sie jeder problemlos im Unterricht, in der Gruppe , in der Therapie oder zu Hause einsetzen kann. Das Buch enthält eine CD mit dem Musiktiteln „Mit dem Zauberteppich unterwegs“ und „Im Wunderland der Phantasie“. Sie wurde von Markus Heck nach den Vorstellungen des Autors komponiert und fördert die Entspannung.
×

Die Fly reist um die Welt

 

Die Fly reist um die Welt
  • Die Fly reist um die Welt
  • Dieter Krowatschek & Caroline Reid
  • verlag modernes lernen
  • Es sind neue Geschichten der Border-Colly-Hündin Fly. Sie besucht ganz unterschiedliche Plätze in nahen und fernen Ländern. Dort erlebt sie natürlich viele Abenteuer. So fährt die Fly nach England und trifft Jack den Riesenhund oder fliegt nach Südamerika und stößt auf eine verborgene Stadt, auf schwimmende Inseln, eine Silbermine und unterhält sich mit dem einsamen George. Natürlich findet sie auch in Alaska Gold, verscheucht die Affen von Kapstadt und bewundert einen chinesischen Zauberer usw.
    Beim Vorlesen dieser Geschichten entspannen sich die Unruhigen, die Impulsiven, die Ängstlichen und die Unauffälligen in der Altersgruppe von fünf bis zwölf Jahren mit Begeisterung und problemlos. Die Geschichten erfreuen sich großer Beliebtheit. Schon beim ersten Band haben wir festgestellt, wie gern Kinder Hundegeschichten hören, wie fasziniert sie lauschen und wie begeistert sie an allen Erlebnissen Anteil nehmen. Disziplinarische Probleme treten nicht auf. Wieder sollen die lustigen Illustrationen von Caroline Schmidt die Kinder anregen, über die Erlebnisse der Fly zu reden. Jedes einzelne Abenteuer der Fly ist mit einem attraktiven Bild illustriert.
    Das Buch eignet sich zum Vorlesen, zum Selber lesen und kann auch für Entspannungssituationen eingesetzt werden. Man kann die einzelnen Abenteuer problemlos zu hause, in der Gruppe, in der Therapie oder in der Schulklasse vorlesen: Sie erfreuen sich stets größter Beliebtheit.
    Zusätzlich enthält das Buch viele Anregungen und Hinweise für LeserInnen, die Fly-Geschichten im Rahmen von Entspannung einsetzen möchten. Jede Entspannungsgeschichte ist mit einem attraktiven Bild durch Caroline Schmidt (Reid) illustriert.
×

177x Spaß im Unterricht

 

177x Spaß im Unterricht
  • 177x Spaß im Unterricht
  • Dieter Krowatschek
  • verlag modernes lernen
  • Eine Auswahl lustiger, spannender pfiffiger und kreativer Spiele für Schulklassen und Gruppen - mit und ohne Vorbereitung
    Für die 177 Unternichtstage ei­nes Schuljahres sind hier Ideen zusammengetragen worden, die dabei helfen sollen, dass Unterricht und Schule wieder (oder noch mehr) Spaß machen. Unter­schiedliche Lernziele werden durch die Auswahl spielerisch un­terstützt wie z.B. Phantasie Krea­tivität, soziales Lernen, Kommu­nikation, Regelbefolgung, Koope­ration, Akzeptieren von Misserfolgen Aggressionsabbau usw.
    Es werden sofort umsetzbare Spiele vorgeschlagen, die ohne Vorbereitung spontan durchführ­bar sind, solche mit geringer Vorbereitung und solche mit langfri­stiger Planung. Da es darauf ankommt wo und nicht nur was gespielt wird, fehlen auch nicht die methodischen und pädagogischen Hinweise. Die Vorschläge sind auch in Kinder- und Jugendgruppen unterschiedlichster Ausrichtung mit Erfolg einsetzbar.
×

Klassenfahrten - kein Problem

 

Klassenfahrten - kein Problem
  • Klassenfahrten - kein Problem
  • Dieter Krowatschek, Uta Hengst & Carmen Grebe
  • verlag modernes lernen
  • Spiele und Tipps für die schönsten Tage im Schuljahr
    Betroffene erkennen sofort die leichte Ironie im Untertitel. Aus ihrer langjährigen Erfahrung heraus berücksichtigen die Autoren mit ihren Vorschlägen die Situation auf Klassenfahrten: in der Regel nur 1-2 Betreuer, wenig verfügbare Materialien etc. So enthält das Buch einfache, sofort umsetzbare und doch attraktive Spielideen für unterschiedliche Altersstufen (Grundschule, Klassen 5-6, ab Klasse 7).
    Neben Spielen für Drinnen und Draußen gibt es eine Fülle vor tollen Anregungen für schlechtes Wetter. Weitere Kapitel sind: Vorbereitung von Parties und Partyspielen, Basteln ohne großen Aufwand. Zur Entlastung der Lehrkräfte werden viele effektive Tipps zum Umgang mit disziplinarischen Problemen, mit der Bettruhe mit der Unordnung u.a. gegeben. Im Anhang befinden sich Kopievorlagen für Formblätter wie Anmeldung Mitzubringen sind... Schwimmerlaubnis etc. Selbst wenn man sich auf wenig Gepäck beschränkt dieses Buch sollte auf keiner Klassenfahrt fehlen.
    Selbstverständlich eignet es sich auch hervorragend für Jugendgruppen und ihre Freizeitmaßnahmen.
×

Stressfrei in die Schule

 

Stressfrei in die Schule
  • Stressfrei in die Schule
  • Dieter Krowatschek & Holger Domsch
  • PATMOS
  • Ängste überwinden
    Angst, Stress, Leistungsdruck: viele Kinder sind in der Schule ständig überfordert. Diese Buch zeigt, wie Eltern und Lehrer helfen können.
    Lukas kommt täglich mit Kopfschmerzen aus der Schule. Anna ist jeden Morgen übel. Tim kann abends nicht einschalfen, wenn er an den nächsten Tag denkt. Julia ist ständig nervös...
    Für viele Kinder ist Schule einfach nur schrecklich: sie ahben Prüfungsangst, fühlen sich überfordert, fürchten sich davor, ausgelacht zu werden. Doch Erwachsene können etwas tun, damit Kinder stressfrei in die Schule gehen!
    Wie Schul- und Prüfungsängset zu bewältigen sind, zeigen die Autoren anhand zahlreicher Fallbeispiele und vieler praktischer Hilfestellungen: von Atem- und Muskelentspannungsübungen, mentalem Training bis zum konkreten Prüfungsvorbereitungsprogramm. Ein Buch, das Eltern, Kindern und Lehrern hilft, die alltägliche Angst zu besiegen.
×

Wut im Bauch

 

Wut im Bauch
  • Wut im Bauch
  • Dieter Krowatschek
  • PATMOS
  • Wenn Kinder rotsehen - Aggressionen bei Kindern
    • Konkurrenzlos: der erste Elternratgeber zum Umgang mit aggressiven Kindern
    • Gut praktizierbare, hochwirksame Methode zur Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten
    • Langjährige Erfahrung des Autors im Umgang mit besonders schwierigen Kindern
    • Zahlreiche Fallbeispiele
    Sie prügeln, treten und toben oft aus scheinbar »nichtigen« Gründen, sie mobben Mitschüler, quälen Tiere und hassen ihre Geschwister - aggressive, dissoziale Kinder. Mit ihren Wutausbrüchen und ihren auffälligen Verhaltensweisen lösen sie bei vielen Eltern, Erziehern und Lehrern Ohnmacht und Ratlosigkeit aus. Der Marburger Schulpsychologe Dieter Krowatschek erklärt anhand von vielen Fallgeschichten die wichtigsten unterschiedlichen Formen und möglichen Ursachen von Aggressivität bei Kindern und Jugendlichen. Mit seinem »Marburger Verhaltenstraining« präsentiert er grundlegende Techniken und Übungen, aber auch wichtige Sofortmaßnahmen im Umgang mit Aggression. Ein praktischer Ratgeber, der Eltern und Lehrern hilft, auch in kritischen Situationen kühlen Kopf zu bewahren und angemessen und besonnen zu reagieren.
    Der Marburger Schulpsychologe führt verschiedene Formen dissozialen Verhaltens vor und präsentiert Eltern und Lehrern einen Leiffaden mit bewährten Trainingsmaßnahmen für den Umgang mit schwierigen Kindern.
×

Schokolade für die Seele

 

Schokolade für die Seele
  • Schokolade für die Seele
  • Dieter Krowatschek & Uta Hengst
  • verlag modernes lernen
  • Tröstliche Geschichten für Lehrkräfte und Eltern von ADHS-Kindern
    Bücher über ADHS gleichen oft Katastrophenmeldungen Sie haben lange Symptomlisten und erörtern Probleme und Störungen Von Krankheit ist häufig die Rede. Im besten Falle sind diese Bücher praktische Ratgeber und weisen Methoden auf, wie man mit ADHS fertig wird.
    "Schokolade für die Seele "; soll ein Buch für Lehrkräfte, Therapeutlnnen und Eltern sein, die solche Kinder unterrichten, betreuen und erziehen. Das Buch ist für alle gedacht, die in der Distanz zu ADHS Situationen, Begebenheiten und Erziehungsgrundsätze locker sehen können. Das Buch soll auf humorvolle Weise klarmachen, dass Hyperaktivität nicht nur negative Seiten hat.
    In den gesammelten Geschichten aus Schule und Therapie zeigen sich die ADHS-Kinder von ihrer besten Seite, also ihrer Schokoladenseite: freundlich, einfallsreich, kontaktfreudig, kreativ und höchst belastbar. Schokolade ist eine Nervennahrung, die in Krisenzeiten Energie gibt, um das Positive nicht zu übersehen.
×

Schwarzes Theater - leicht gemacht

 

Schwarzes Theater
  • Schwarzes Theater - leicht gemacht
  • Dieter Krowatschek, Uta Hengst & Dietrich Leiterer
  • verlag modernes lernen
  • Ausstattung und Spielvorschläge für die Schule
    Für den Einsatz in der Schule bei Klassenfeiern, Elternabenden, Schulfesten, Projektwochen etc. demonstrieren die Autoren, wie man Schwarzes Theater mit einfachen Mitteln gestalten kann. Die faszinierenden Effekte solcher Aufführungen und die damit verbundene hohe Motivation bei den Schülern können preiswert und leicht realisiert werden.
    Neben Spielvorschlägen mit und ohne Bühne, Hinweisen zur Lichttechnik, Musikvorschlägen, Tipps zu benötigten Materialien und zur Kleidung der Mitspieler verdeutlichen Hinweise aus der Praxis und viele Farbfotos, wie ein Programm attraktiv zusammengestellt und präsentiert werden kann.
    Aus der Vielzahl dar Spielideen kann jeder heraussuchen, womit er beginnen möchte.
    Interessierte werden für ihre Klassen oder Gruppen und ihre Altersstufe mit Sicherheit Anregungen finden, die sie übernehmen und auch selbst weiterentwickeln können.